Skip to main content

Software-Upgrade für den VISOR®

Neue Funktionen für den Codeleser, neu gestaltete Monitoring-Software mit erweiterten Statistikfunktionen: Wie jedes Jahr erhalten SensoParts Vision-Sensoren der Reihe VISOR® zum Jahresbeginn 2022 ein umfangreiches Software-Upgrade.

„Unsere Anwender werden vor allem vom neuen SensoWeb-Design angetan sein“, erklärt Marcus Koslik, Produktmanager Vision bei SensoPart. Mit dieser auf dem Sensor vorinstallierten Software ist ein komfortables Monitoring des Sensors im laufenden Betrieb mit gängigen Webbrowsern und auf beliebigen Endgeräten wie Notebook, Tablet oder Smartphone möglich. Mit dem Redesign wurde die Benutzerführung verbessert und die Darstellung ist jetzt variabel – das heißt, sie lässt sich an kleine und große Displaydiagonalen anpassen. Zusätzlich bietet das neue SensoWeb erweiterte Statistikfunktionen; war bisher nur ein Gut/Schlecht-Gesamtergebnis abrufbar, ist künftig auch die Ausgabe von aggregierten Einzelergebnissen für jeden Detektor in Form von Histogrammen oder Prozentwerten möglich.

Zusätzliche Auswertemöglichkeiten bietet jetzt auch der bereits mit dem letzten Software-Release eingeführte Detektor „Ergebnisverarbeitung“. Konnten bisher nur die Ergebnisse eines Jobdurchlaufs analysiert werden, lassen sich nun über globale statistische Variablen auch Ergebnisse vorangegangener Ausführungen in die Auswertung einbeziehen. Dies ermöglicht die Erkennung von Veränderung oder Trends. Außerdem können Daten zwischen verschiedenen Jobs ausgetauscht werden. Da solche komplexen Analysen nun direkt auf dem Sensor möglich sind, lässt sich in vielen Applikationen der SPS-Programmieraufwand deutlich reduzieren.

Erweiterte Funktionalität für den Codereader
Während die neue Monitoring-Software auf allen VISOR®-Varianten (VISOR® Object, VISOR® Robotic, VISOR® Code Reader und VISOR® Allround) Einzug hält, erweitert das aktuelle Release zusätzlich die Funktionalität des VISOR® Code Readers. Zum einen werden zwei wichtige Code-Familien (Aztec, Micro QR) sowie weitere Qualitätsparameter (gemäß ISO/IEC TR 29158 und SEMI T10-0701) ergänzt. Damit ist der Code Reader in der Lage, sämtliche in industriellen Anwendungen gebräuchlichen 1D- und 2D-Codes auszuwerten. Über die Auswertung von Qualitätsparametern ist darüber hinaus ein sicherer Leseprozess garantiert, da Abweichungen in der Codequalität frühzeitig erkannt werden.

Alle Jahre wieder neu
Nicht nur die Hardware des VISOR® wird beständig weiterentwickelt – erst Ende 2018 wurde eine neue Sensorplattform eingeführt –, auch die Software erhält mindestens einmal jährlich ein größeres Upgrade. Das aktuelle Service Release 2.6 steht allen Kunden zum kostenfreien Download zur Verfügung und stellt sicher, dass der VISOR® weiterhin zu den modernsten und vielseitigsten Vision-Sensoren auf dem Markt zählt. Auch das breite Portfolio mit unterschiedlichen Bildauflösungen von wahlweise 0,5, 1,5 und 5 Megapixel (Serien VISOR® V10, V20 bzw. V50) und das umfangreiche Zubehör sorgen dafür, dass sich für praktisch jeden Anwendungsfall die passende Vision-Lösung findet.

Zu den Vision-Sensoren

Service

Unsere Dienstleistungen